Archiv

1. Peugeot-Pfuhl Cup 2017

Da greifen doch die Alten Herren des SSV Landsberg nach

dem Pott und die AH der SG Union Sandersdorf ergattern

sich Platz 3.

 

Die Überraschungs Teams des Abends der SSV Landsberg AH und die SG Union Sandersdorf AH.


Was war das für ein Spektakel am Samstag in der Ballsporthalle Sandersdorf zum 1. Peugeot-Pfuhl Cup. Da gehen die Jungen glatt als Turnierfavoriten ins Rennen und am Ende zeigt die Tabelle ein anderes Bild.


Insgesamt 20 Spiele wurden in den Vorrunden ausgetragen, am Ende setzten sich in der Gruppe A die Sportfreunde der SV Kickers Raguhn und in der Gruppe B die Geheimfavoriten Luggi & Friends durch. Klammheimlich auf Tabellenplatz zwei setzten sich die Alten Herren des SSV Landsberg und der SG Union Sandersdorf ab.

 

So kam es dann in den Halbfinals zu den Begegnungen SV Kickers Raguhn gegen die AH SSV Landsberg und zu einen weiteren spannenden Halbfinal Partie zwischen der SG Union Sandersdorf und dem Freizeitteam Luggi & Friends.

In beiden Halbfinal Spielen merkte man deutlich, dass die jungen Wilden gehörigen Respekt vor den Älteren Gegner hatten. „Bewegung brauchte es nicht viel bei den Alten Herren, die wissen wie sie zu stehen haben“ so ein Zuschauer vom Rang rufend.

 

Langsames Abtasten gegen die AH vom SSV Landsberg nütze den SV Kickers dann leider auch nichts, so konnten sie den Rückstand von 2:0 gegen den bärenstarken Torhüter Jens Götter auch nicht mehr aufholen.

Da hatten die AH der SGU schon größere Probleme, die Kräfte ließen einfach irgendwann nach gegen die teils 15 Jahre jüngeren Spieler um das Team von Luggi & Friends. Diese besiegelten das Spiel letztlich mit einem 2:7 für sich. „Die hatten Feuer unter´m Arsch und wollten sich diese Blöße nicht geben gegen die AH zu verlieren.“ so ein Spieler der SGU.

 

Verdient zogen hier die beiden Teams dann in das Finale ein. Gewünscht hatte man sich insgeheim ein kleines Final Duell der AH, aber es sollte nicht sein. Spannung versprach dann Spiel um Platz 3, da wurde dann schon mit der Turnierleitung um das Ausschießen gepokert. Die Leitung aber lehnte ab und so mussten die AH sich nochmal zusammenreißen und alles geben.

Die Unioner gingen rechtzeitig in Führung und die Jungs der SV Kickers Raguhn wurden nun geweckt, kamen aber an Morris Schirbel im Tor nicht vorbei.

Das 2:0 der AH besiegelte letztlich Platz 3, das Team um Mike Pfuhl war überglücklich über den kleinen Gewinn. „Ich weiß schon wo ich mir den Pokal am Montag hinstelle“ so Mike Pfuhl mit einem Grinsen im Gesicht.

 

Das Finalspiel AH SSV Landsberg gegen Luggi & Friends konnte man im Vorfeld so gar nicht mehr einschätzen, denn die AH wurden von Spiel zum Spiel stärker. Sie verloren zwar in der Vorrunde gegen Luggi & Friends denkbar knapp mit 2:1, aber im Finale weiß jeder das hier die Arschbacken nochmal kräftig zusammen gekniept werden und wenn man im Finale steht, will man auch den Pott. Auf der Anzeigentafel stand dann am Ende ein klares 3:1 Ergebnis für die AH Mannschaft.

 

Der Gastgeber selber ging an diesem Abend leider auf dem Parkett etwas unter, ganz zum Ärger vom Trainerteam. Die Enttäuschung darüber konnte man nicht übersehen.

Letztlich nahm man es dann aber auch mit Humor, man wolle doch das die geladenen Gäste wiederkommen.
So kamen die Zuschauer dennoch auf ihre Kosten, sahen 85 Tore in 27 Begegnungen.

 

Bester Torschütze des Abends war Michal Zawada mit sieben Treffern vor seinem Teamkollegen Phillip Finze. Zawada, der ehemalige Spieler des SV Gölzau (jetzt Askania Bernburg) und CFC Spieler Finze gehörten zum Team Luggi & Friends und erzielten gemeinsam an diesem Abend die meisten Tore.


Bester Spieler des Abends wurde Sebastian König von den SV Kickers Raguhn, auf der Facebook Seite des Vereines hieß es: „Aber mal wieder wurde einer von den Kickers der beste Spieler des Turniers, Heimkehrer Sebastian König!“


Die Torwartkrone wurde verdient an Jens Götter des SSV Landsberg überreicht.


Beste Fangesänge geht an den Paschlewwer SV, die auf der Tribüne für ordentlich Stimmung sorgten!

 

Platzierungen des 1.Peugeot-Pfuhl Cup

 

1. AH SSV Landsberg

2. Luggi & Friends

3. AH SG Union Sandersdorf

4. SV Kickers Raguhn

5. Paschlewwer SV

6. FC Eintracht Köthen

7. ESV Petersroda II

8. SV Schwarz-Gelb Radegast

9. ESV Petersroda

10. FSV Salzfurthkapelle

 

Wir bedanken uns bei unserem Sponsor AC Pfuhl und bei allen Helfern die den Turniertag möglich gemacht haben!

Heja ESV - Aufsteiger - Aufsteiger 2015/2016

Mit großer Lauf- und Einsatzbereitschaft erarbeitet sich der ESV ein 7:0 gegen Gröbzig.

 

Damit beendet man die Saison 2015/2016 auf den

2.Tabellenplatz.

Außerdem sichert man sich neben dem Titel "Auswärtsmeister" auch den Titel "Rückrundenmeister". Kosa holt zudem die Torjägerkanone (47 Saisontore).

 

Eine sensationelle Saison, die in die ESV-Geschichtsbücher eingeht!

 

An dieser Stelle möchten wir auch noch dem SV Pouch/Rösa zur Meisterschaft in der KOL Anhalt-Bitterfeld gratulieren.

Auch eine Gratulation nach Holzweißig zu einer bärenstarken Saison.

Der HSV war uns im letzten Drittel der Saison stets auf den Fersen und sorgte so für einen spannenden Kampf um die Top-Plätze der Liga.

 

Es wurde gefeiert bis tief in die Nacht!

Danke an unsere Spielerfrauen für die tollen Überraschungen und auch ein grosses Dankeschön an folgende Sponsoren:

 

-MSW Chemiekalien GmbH

-Gemeinde Petersroda

-Wilhelm Fink

-Markus Ebert

-Holger Schlömer

Hier finden Sie uns:

ESV Petersroda

 

Können wir etwas für Sie tun?

Dann nehmen Sie Kontakt auf! Ihre Anfragen leiten wir an den zuständigen Verantwortlichen für Sie weiter!

Nachwuchs

Spielplan Kreisoberliga

Spielplan 1. Kreisklasse

Unsere Sponsoren

Hier ist was los!


Anrufen

E-Mail

Anfahrt